Skip to main content

Guter Rat ist nicht teuer. Guter Rat kommt von der-ratgeber.org!

Gartenhaus Baugenehmigung NRW

NRW

Nordrhein-Westfalen

Hier findest Du einen Auszug der Landesbauordnung Nordrhein-Westfalen zu verfahrensfreien (genehmigungsfrei) Bauvorhaben, sowie der Regelung zu Abstandsflächen und Grenzbebauung in NRW. Wenn Du die unten beschrieben Vorschriften einhälst, kannst Du Dein Gartenhaus auch ohne Baugenehmigung errichten.

Unter dem Link Gartenhaus Baugenehmigung findest Du mehr Wissenswertes zu diesem Thema und weitere Bundesländer.

Unter dem Link verfahrensfreie Gartenhäuser Nordrhein-Westfalen findest Du Gartenhäuser und Geräteschuppen welche in Nordrhein-Westfalen verfahrensfrei sind.

Regelung zu verfahrensfreien Bauvorhaben

Bauordnung für das Land Nordrhein-Westfalen – Landesbauordnung (BauO NRW)
„§65 Genehmigungsfreie Vorhaben:
(1) Die Errichtung oder Änderung folgender baulicher Anlagen sowie anderer Anlagen und Einrichtungen im Sinne des § 1 Abs. 1 Satz 2 bedarf keiner Baugenehmigung:
Gebäude

1. Gebäude bis zu 30 m³ Brutto-Rauminhalt ohne Aufenthaltsräume, Ställe, Aborte oder Feuerstätten, im Außenbereich nur, wenn sie einem land- oder forstwirtschaftlichen Betrieb dienen (§ 35 Abs. 1 Nr. 1 des Baugesetzbuches); dies gilt nicht für Garagen und Verkaufs- und Ausstellungsstände,
2. Gartenlauben in Kleingartenanlagen nach dem Bundeskleingartengesetz…“

Regelung zu Abstandsflächen und Grenzbebauung

Bauordnung für das Land Nordrhein-Westfalen – Landesbauordnung (BauO NRW)
„§ 6 (Fn 7) Abstandflächen

(11) Gebäude mit einer mittleren Wandhöhe bis zu 3 m über der Geländeoberfläche an der Grenze, die als Garage, Gewächshaus oder zu Abstellzwecken genutzt werden, sind ohne eigene Abstandflächen sowie in den Abstandflächen eines Gebäudes zulässig

– ohne Öffnungen in den der Nachbargrenze zugekehrten Wänden,
– einschließlich darauf errichteter untergeordneter Anlagen zur Gewinnung von Solarenergie und Antennenanlagen jeweils bis zu 1,5 m Höhe,
– auch, wenn sie nicht an die Grundstücksgrenze oder an ein Gebäude angebaut werden,
– auch, wenn das Gebäude über einen Zugang zu einem anderen Gebäude verfügt.

Absatz 4 gilt nicht. Die Höhe von Giebelflächen ist bei der Berechnung der mittleren Wandhöhe zu berücksichtigen. Die Höhe von Dächern und Dachteilen mit einer Dachneigung von mehr als 30° werden der mittleren Wandhöhe hinzugerechnet. Die Gesamtlänge der Bebauung nach Satz 1 darf je Nachbargrenze 9 m und auf einem Grundstück zu allen Nachbargrenzen insgesamt 15 m nicht überschreiten.“

Link zu: Bauordnung für das Land Nordrhein-Westfalen – Landesbauordnung (BauO NRW)